rewirpower.de – Das Revierportal


"Dune" und "Batman": Weitere Kinostarts nach hinten verschoben

Erst vor wenigen Tagen gaben die Produzenten des "James Bond"-Films "Keine Zeit zu sterben" bekannt, dass der Start des Agenten-Streifens verschoben wurde: Statt im November 2020 soll Daniel Craig als 007 erst am 2. April 2021 auf den Kinoleinwänden weltweit zu sehen sein. Nun ist die nächste Großproduktion betroffen: Der Science-Fiction-Film "Dune" wird nicht wie geplant im Dezember starten, sondern fast ein ganzes Jahr später, am 1. Oktober 2021.

Zu diesem Termin sollte eigentlich der neue "Batman"-Film mit Robert Pattinson in der Hauptrolle anlaufen - doch auch auf das Comicabenteuer müssen Fans nun wesentlich länger warten: Aktuell ist der 4. März 2022 als Starttermin geplant. Und auch die DC-Produktion "The Flash", die am 3. Juni 2022 starten sollte, ist bereits jetzt auf 4. November 2022 verschoben, während der Starttermin von "Shazam! Fury of the Gods" von 4. November 2022 auf 2. Juni 2023 verlegt wurde.

"Dune" basiert auf dem ersten Teil der Romanreihe "Dune" des 1986 verstorbenen Autor Frank Herbert, die bereits in dem Film "Der Wüstenplanet" (1984) von David Lynch und der Mini-Serie "Dune - der Wüstenplanet" (2000) von John Harrison thematisiert wurde. In der Neuverfilmung von Denis Villeneuve sind unter anderem Timothée Chalamet, Rebecca Ferguson, Oscar Isaac, Josh Brolin und Stellan Skarsgård zu sehen.