rewirpower.de – Das Revierportal


Interviews und Portraits
"Mein Name ist Bond, James Bond" - kein anderer spielte den britischen Geheimagenten so charismatisch, so unwiderstehlich wie Sean Connery. Am 25. August wird der Schotte 90 Jahre alt.
Bodenständige Coolness hat einen Namen: Schauspieler Maximilian Brückner über das Ende seiner Krimireihe "Schwarzach 23" und die neue Serie "Oktoberfest 1900", über bayerische Klischees und das Familienleben im Mehrgenerationenhaus.
Am 14. August wird Wim Wenders, der im Ausland wie kein Zweiter für den deutschen Film steht, 75 Jahre alt. Das Erste würdigt den Regisseur mit einer umfangreichen Werkschau.
Der spanische Schauspieler Javier Bardem ist der Mann für die großen tragischen Themen des Lebens. Im Interview zum Demenzdrama "Wege des Lebens - The Roads Not Taken" erklärt er, warum es ihm keine Freude macht, Menschen zum Weinen zu bringen.
Zu seinem 60. Geburtstag wirkt Antonio Banderas fidel wie eh und je. Ein überstandener Herzinfarkt lässt ihn aber auch über den Tod nachdenken.
Martin Sheen, einer der Letzten der alten Hollywood-Garde, feiert am 3. August seinen 80. Geburtstag. Ans Aufhören denkt der Jubilar noch lange nicht.
Der berühmteste Hase der Welt wird 80 Jahre alt. Oder ist Bugs Bunny womöglich doch ein Kaninchen?
"Die Tribute von Panem"-Star Josh Hutcherson im Gespräch über seine besondere Beziehung zur deutschen Hauptstadt, seine Leidenschaft für Videospiele und sein Engagement für die LGBTQ-Community.
Eins-zu-Eins-Adaptionen alter Literaturschinken langweilen sie, gesteht Jella Haase im Interview. Die Schauspielerin freut sich, dass die Neuverfilmung von "Berlin Alexanderplatz" eine sehr moderne Geschichte über die Verführungen einer Großstadt und den alltäglichen Rassismus erzählt.
Einst Postpunk-Sänger, nun Nobelpreisträger: An der Seite von Rosamund Pike verkörpert Sam Riley ("Maleficent: Mächte der Finsternis") den männlichen Part des Forscherpaars Marie und Pierre Curie. Die Geschichte ihrer Liebe und ungeheuren Entdeckungen birgt für ihn viele aktuelle Anknüpfungspunkte.
Jean-Luc Picard und Professor X machten Patrick Stewart weltberühmt: Dabei kam der britische Schauspieler eher durch Zufall und im fortgeschrittenen Alter zu Weltruhm. Jetzt wird der Shakespeare-Veteran, Enterprise-Kapitän und "X-Men"-Chef 80 - und hat noch lange nicht genug.
"Gebiete, die Furcht hervorbringen, wo Leute nachts sagen: Da gehe ich nicht durch, da ist irgendwas" - In Berlin, erzählt Regisseur Christian Petzold, vermisse er solche düsteren Orte. Sein neuer Film "Undine" spielt dennoch in der Hauptstadt.
Sie war die "flambierte Frau" in Robert van Ackerens gleichnamigem Film von 1983. Das Erotik-Etikett blieb an ihr haften, über die Jahrzehnte hinweg. Doch Gudrun Landgrebe, die am 20. Juni ihren 70. Geburtstag feiert, blieb durchwegs ein Star - auch in leichteren Film- und Fernsehstoffen.
Für Kirk Douglas briet sie noch Spiegeleier, wenig später dann führte sie John Cassavetes zu Höchstleistungen. Jetzt wird die große Schauspielerin Gena Rowlands 90 Jahre alt.
Der Westen hatte Pierre Brice alias Winnetou, der Osten Gojko Mitić: Als Hauptdarsteller zahlreicher Indianerfilme brachte der gebürtige Jugoslawe den DDR-Bürgern den Freiheitskampf nahe. Und doch ist Mitić, der am 13. Juni sein 80. Lebensjahr vollendet, immer mehr gewesen als nur der ewige Häuptling.