rewirpower.de – Das Revierportal


Interviews und Portraits
Golden-Globe-Gewinnerin Rachel Brosnahan über MeToo, weibliche Comediennes und ihre Rolle in der Amazon-Serie "The Marvelous Mrs. Maisel".
Matt Damon im Interview über seinen neuen Film "Downsizing" (Start: 18.1.), große kleine Rollen, versteckte Botschaften und die Vorteile, ein Durchschnittstyp zu sein.
Martina Gedeck über ihren neuen Film "Wir töten Stella" (Start: 18.1.), die Probleme des deutschen Fernsehens und die Folgen der MeToo-Debatte.
Wer zu träumen wagt, der kann es weit bringen: Davon ist Hugh Jackman (49) überzeugt. Der Australier zeigt im Kinomusical "Greatest Showman" (Kinostart: 4. Januar), dass ein bisschen Humbug im Showgeschäft noch niemandem geschadet hat.
Er ging in die Lehre bei Laurence Olivier, Richard Attenborough besetzte ihn mehrfach, die Queen schlug ihn zum Ritter und die Academy prämierte ihn mit dem Oscar. Eine Würdigung zum 80. Geburtstag des Schauspielgiganten Anthony Hopkins.
Als einer der "Jonas Brothers" füllte Nick Jonas vor ein paar Jahren die größten Konzerthallen der Welt, heute fühlt er sich in Kinosälen genauso wohl: Auch wenn er in "Jumanji - Willkommen im Dschungel" (Kinostart: 21. Dezember) eine Rolle spielt, die ihm Angst machte.
Dwayne "The Rock" Johnson und Kevin Hart spielen in "Jumanji - Willkommen im Dschungel" (Kinostart: 21. Dezember) zwei Teenager in Männerkörpern. Im Interview benehmen sie sich auch so.
In "Ferdinand - Geht Stierisch ab" gibt Daniel Aminati sein Debüt als Synchronsprecher. Im Interview verrät er, wie er auf Anhieb die Hauptrolle ergatterte, warum Menschen Herdentiere sind und wie es in seinem Innersten aussieht.
Einst war sie die begehrteste Kinderdarstellerin Hollywoods. Doch im Gegensatz zu anderen Kollegen ist Dakota Fanning auch mit Anfang 20 noch gut im Geschäft.
In New York nahm Charlotte Gainsbourg ein Album auf, um den Tod ihrer Schwester zu verarbeiten, die 2013 aus einem Fenster stürzte. Was genau damals passierte, weiß die Sängerin und Schauspielerin noch immer nicht: "Ich muss damit leben, dass ich es nie erfahren werde."
Ob für Großproduktionen wie "Blade Runner 2049" oder einer deutschen Komödie wie "Whatever Happens": Die Niederländerin Sylvia Hoeks ist immer eine gute Wahl.
Nur wenige kennen sein Gesicht, aber wir alle kennen seine Musik: James Newton Howard lieferte die Soundtracks zu zahlreichen Hollywood-Blockbustern. Jetzt kommt der US-Amerikaner mit seinen Stücken für eine Konzerttour nach Deutschland.
Andrea Riseborough hat keinen einprägsamen Namen, aber ist ein großes Schauspieltalent. Mit ihrem neuen Film "Battle of the Sexes" (Start 23.11.) könnte die Britin groß rauskommen.
Misswahl-Titel, Militärausbildung und Mutterherz: Eigentlich ist es kein Wunder, dass Gal Gadot die perfekte Wonder Woman ist.
Der Film "Control" machte ihn bekannt, jetzt spielt Sam Riley in einer tollen BBC-Serie die Hauptrolle. Ein Gespräch über die Karriere des in Berlin lebenden Briten - und seine Deutschkenntnisse.